Klein- und Mittelbetriebe & Unternehmen

Als Unternehmer machen Sie Geschäfte mit Dritten, und zwar oft auf der Basis von Vereinbarungen und Verträgen. Dabei spielen Allgemeine Lieferungs- und Zahlungsbedingungen häufig eine Rolle. Haben Sie selbst eigentlich alles gut geregelt? Wie gehen Sie mit Abnehmern oder Kunden um, die nicht zahlen? Sind Sie ausreichend auf der Höhe bezüglich der neuen Regeln, die für das Eingehen  von Arbeitsverträgen und/oder die Beendigung derselben gelten? Wie lauten Ihre Verpflichtungen bei einer Reintegration eines kranken Arbeitnehmers und wie sieht es mit den Lohnfortzahlungs-verpflichtungen aus?

Unsere Spezialisten in Klein- und Mittelbetriebe & Unternehmertum

mr. M.N. van Geenen (Mark)
mw. J.M.P. Custers (Jantien)

Inkasso

Sie haben Tätigkeiten verrichtet oder Produkte geliefert, aber der Debitor weigert sich zu zahlen. In diesem Falle muss schnell gehandelt und ein Inkassoverfahren eingeleitet werden. Oft wird gedacht, dass sich nur ein Gerichtsvollzieher damit beschäftigt, aber das ist ein Missverstand. Auch wir gehen für sie an die Arbeit, um den offenstehenden Betrag bezahlt zu bekommen zu einem attraktiven Tarif. Außer auf die Hauptsumme erheben wir in Ihrem Namen Anspruch auf außergerichtliche Inkassokosten, sodass unsere Tätigkeiten im Prinzip von dem Debitoren gezahlt werden. Innerhalb unserer Kanzlei leitet Frau J.M.P. (Jantien) Custers die Inkassoabteilung.

Verträge und Allgemeine Geschäftsbedingungen

Wenn Sie Geschäfte machen haben sie mit Vereinbarungen und Verträgen zu tun. Es ist wichtig, deutlich zu offerieren und sich daraus ergebende Aufträge fundiert schriftlich festzulegen. Es ist wichtig, dabei auch auf Ihre Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verweisen. Deshalb ist es ratsam, falls Sie solche Bedingungen nicht haben, diese nachträglich aufstellen zu lassen. Auch wenn Sie alles gut geregelt haben, kann es vorkommen, dass Probleme entstehen;  Sie können nämlich nicht alles bis ins kleinste Detail regeln. In diesen Fällen können Sie unsere Hilfe in Anspruch nehmen.

Arbeitsvertrag

Kennen Sie den Ausdruck: „Ich wünsche Ihnen viel Personal“? Oft ist Personal Ihr wertvollstes Gut und unverzichtbar für Ihren Betrieb.  Andererseits bringt Personal für Sie als Unternehmer auch die nötigen Sorgen mit sich. Genügt ein Arbeitsvertrag den gesetzlichen Bestimmungen und wurde der gültige Tarifvertrag berücksichtigt? Manchmal haben Sie mit einem nicht gut funktionierenden Arbeitnehmer zu tun, den Sie eigentlich entlassen möchten. Wie packen Sie das an? Und was ist zu tun bei anderen Entlassungsgründen (betriebsökonomische oder lange andauernde Krankheit)? Schulden Sie bei einer Entlassung immer eine Übergangsvergütung und wenn ja, wie berechnen Sie diese? Wenn der Arbeitnehmer krank ist, dann müssen Sie auch gesetzlichen Verpflichtungen genügen, wie der Lohnfortzahlungsverpflichtung und dem Durchlaufen eines Reintegrationsverfahrens. Auf all Ihre Fragen auf diesem Gebiet haben unsere Spezialisten, mr. M.N. (Mark) van Geenen und Frau J.M.P. (Jantien) Custers eine passende Antwort.

Deel op    Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Facebook